BSZ Konrad Zuse Hoyerswerda

Berufliche Bildung

Industrie­kaufmann | Industrie­kauffrau

Du bist ein Organisationstalent, arbeitest gern mit dem Computer und lässt dich auch von einem englischsprachigen Gesprächspartner nicht aus der Ruhe bringen? Dann ist die Ausbildung zum/zur Industriekaufmann/frau genau dein Ding.

Fachliche und persönliche Voraussetzungen

  • guter Realschulabschluss, Abitur
  • Kaufmännisches Denken
  • Verhandlungsgeschick
  • Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Sorgfalt und Konzentrationsfähigkeit

Berufsbezogener Bereich – Lernfelder in der schulischen Ausbildung

  1. In Ausbildung und Beruf orientieren
  2. Marktorientierte Geschäftsprozesse eines Industrieunternehmens erfassen
  3. Werteströme erfassen und dokumentieren
  4. Wertschöpfungsprozesse analysieren und beurteilen
  5. Leistungserstellungsprozesse planen, steuern und kontrollieren
  6. Beschaffungsprozesse planen, steuern und kontrollieren
  7. Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen
  8. Jahresabschluss analysieren und bewerten
  9. Das Unternehmen im gesamt- und welt- wirtschaftlichen Zusammenhang einordnen
  10. Absatzprozesse planen, steuern und kontrollieren
  11. Investitions- und Finanzierungsprozesse planen
  12. Unternehmensstrategien, -projekte umsetzen

Prüfungen durch die Industrie- und Handelskammer (IHK)

Zwischenprüfung: Frühjahr des 2. Ausbildungsjahres
Abschlussprüfung: Frühjahr des 3. Ausbildungsjahres

Berufstyp

Anerkannter Ausbildungsberuf

Lernorte

Ausbildungsbetrieb und Berufsschule

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Unterrichtsform

Teilzeitunterricht (2 Tage/Woche)

Wir sind Ausbildungspartner der Betriebe im System der dualen Berufsausbildung.

Aufnahmevoraussetzung

Abgeschlossener Ausbildungsvertrag und Anmeldung durch den ausbildenden Betrieb.

Ansprechpartner

Anne Deutschmann
Fachleiterin

Berufliches Schulzentrum
„Konrad Zuse“
Käthe-Kollwitz-Straße 5
02977 Hoyerswerda

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner