BSZ Konrad Zuse Hoyerswerda

Berufliche Bildung

Kranken­pflege­helfer | Kranken­pflege­helferin

Sie wollen bedürftige Menschen aller Altersgruppen in stationären und ambulanten Einrichtungen der Alten- oder Krankenpflege unter Anleitung einer Pflegefachkraft pflegen und betreuen? Dann werden Sie:

Krankenpflegehelfer*in

Im Rahmen der Ausbildung werden Sie befähigt, „grundpflegerische“ Aufgaben eigenverantwortlich durchzuführen und zu dokumentieren. Außerdem unterstützen Sie Fachkräfte bei der Durchführung von Maßnahmen der Behandlungspflege sowie gesundheitsfördernder, therapeutischer und rehabilitativer Maßnahmen.

Ausbildungsinhalte

Fortsetzung der allgemeinbildenden Fächer

  • Deutsch/Kommunikation, Englisch, Gemeinschaftskunde, Ethik, Sport

Berufsbezogener Bereich in 8 Lernfeldern

  • Berufliches Selbstverständnis entwickeln und
    berufliche Anforderungen bewältigen
  • Pflegesituationen erkennen und bei Pflegemaßnahmen mitwirken
  • Eigene Arbeit strukturieren und organisieren
  • Pflegehandeln an Qualitätskriterien, rechtlichen u. wirtschaftlichen
  • Rahmenbedingungen ausrichten
  • Situationsgerecht kommunizieren
  • Gesundheit erhalten und fördern
  • Lebensraum und Lebenszeit gestalten
  • In akuten Notfällen adäquat handeln

Berufspraktische Ausbildung

  • Praktika im Krankenhaus und in Heimen oder stationären Pflegeeinrichtungen sowie in ambulanten Pflegeeinrichtungen

Voraussetzungen

  • Mindestalter 16 Jahre
  • Hauptschulabschluss oder gleichwertiger Bildungsabschluss
  • Nachweis gesundheitlicher Eignung zum Beruf
  • Belehrung durch das Gesundheitsamt (Gesundheitspass)*
  • vollständiger Impfstatus (inklusive Hepatitis A- u.
    Hepatitis B-Schutzimpfung)*
  • erweitertes Führungszeugnis*

Ausbildungszeit

2 Jahre Vollzeitausbildung am Beruflichen Schulzentrum im regelmäßigen Wechsel mit verschiedenen Betriebspraktika

Ausbildungsbeihilfe

Es besteht Schulgeldfreiheit. BAföG – Beantragung ist möglich

Abschluss

  • schriftliche und praktische Abschlussprüfung

  • Abschluss als „Staatlich geprüfte/r Krankenpflegehelfer/in“

  • Möglichkeit der Zuerkennung des mittleren Bildungsabschlusses bei einem Gesamtnotendurchschnitt von mindestens 3,0

  • erfolgreicher Abschluss in Kombination mit dem Hauptschulabschluss ermöglicht die Zulassung zur generalistischen Ausbildung zur/zum „Pflegefachfrau/ Pflegefachmann“

Aufnahmeverfahren

Der Antrag auf Aufnahme ist bis zum 31. März vom Bewerber und bei Minderjährigen von den Eltern an das Berufliche Schulzentrum zu richten. Spätere Bewerbungen werden bei freier Kapazität berücksichtigt.

Dem Aufnahmeantrag sind folgende Unterlagen beizufügen

Ansprechpartner

Kathleen Stephan
Schulleiterin und Fachleiterin

Berufliches Schulzentrum
„Konrad Zuse“
Käthe-Kollwitz-Straße 5
02977 Hoyerswerda

Bei der Anmeldung der Bewerber werden folgende Angaben verarbeitet: Familienname; Vorname; Geburtsdatum; Geburtsort; Geschlecht; Anschrift; Telefonnummer und Notfalladresse; Staatsangehörigkeit; Religionszugehörigkeit; Datum der Ersteinschulung, Art und Grad einer Behinderung sowie chronische Krankheiten sowie ein festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf, Kontaktdaten einer Person, die im Notfall zu verständigt ist, bei Minderjährigen Name, Anschrift und Telefonnummer der Eltern
Für die Verarbeitung der Daten muss die Einwilligung des Bewerbers und bei Minderjährigen die Einwilligung der Eltern, gemäß § 4 Absatz 1 und 2 des Sächsischen Datenschutzgesetzes vorliegen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner